· 

Etappe 40 Foncebadón KM 938-949

Nur 12,3 Kilometer! Warum nicht mehr? Macht der jetzt auf den letzten Kilometern schlapp? 

Heute hat es zu Mittagszeit kräftig angefangen zu regen und zum ursprünglichen Etappenziel El Acebo wären es fast 12km über eine unwirtliche, windige Hochfläche gewesen. Auch sind wir noch nicht auf den letzten KM, von hier bis Santiago sind es immer noch rund 230km, die Gesamtsumme an KM Toulouse - Santiago wird am Ende rund 1180km betragen. Ich habe irgendwann die Distanz einfach mal großzügig abgerundet, einfach weil 1001km schöner klingt und etwas märchenhaftes hat.

Unsere heutige Albergue La Cruz de Fierro liegt auf 1450m Höhe. So hoch haben und werden wir im Verlauf der Reise nie wieder übernachten.

Der Weg hier hoch war wunderschön. Oft von gelbem, weißem Ginster, Lavendel und Erika am Wegesrand gesäumt und dazu in der ersten Tageshälfte gutes Wetter. In Rabanal del Camino schauen wir uns eine kleine Kirche. Dort ist gerade die Kirchendienerin fleißig am fegen. Als Sie uns sieht lässt Sie alles stehe und liegen um uns am schönen Altarbild den Apostel Jakobus zu zeigen. Findet Ihr Ihn auch? Dieser Altar ist in dem prachtvollen Still mit viel Gold recht typisch für Spanien. Und machmal denke ich dann an die Dreifaltigkeitskirche in Speyer, deren Altar ja ebenfalls sehr prächtig gestaltet ist. Ganz anders die andere Kirche im selben Ort die zum Kloster gehört. Dies ist sehr schlicht und einfach ausgeschmückt, hier kommt der Kirchenraum in seiner Schönheit selbst zu Geltung. Sehr schön ist dort die Pilgerfigur mit Ihrem Schattenspiel. Sehr oft haben die Kirchen hier als Kirchturm ein sehr hohe Giebelwand die das Kirchenschiff überragt und in der die Glocken hängen. 

 

Eine ganz herzliches Dankeschön geht an die KM- Paten Aaron und Tina Dreisigacker und an das Team ME-Speyer! 

 

Only 12.3 kilometers! Why not more? Is he going to give up on the last few kilometers? 

It started raining heavily at lunchtime today and it would have been almost 12km over an inhospitable, windy plateau to get to the original destination of El Acebo. We are not yet on the last kilometer either, from here to Santiago it is still around 230km, the total KM Toulouse - Santiago will end up being around 1180km. At some point I just generously rounded the distance down, simply because 1001km sounds nicer and has something magical about it.

Our Albergue La Cruz de Fierro today is at an altitude of 1450m. We have never and will never spend the night that high again during the course of the trip.

The path up here was beautiful. Often lined with yellow and white broom, lavender and heather along the path and the weather was good in the first half of the day. In Rabanal del Camino we look at a small church. The church servant is busy sweeping there. When she sees us, she drops everything to show us the apostle James on the beautiful altarpiece. Can you find him too? This altar is very typical for Spain in its magnificent style with lots of gold. And sometimes I think of the Trinity Church in Speyer, whose altar is also very magnificently designed. The other church in the same town, which belongs to the monastery, is completely different. This one is very plain and simply decorated, here the church interior comes into its own in all its beauty. The pilgrim figure with its shadow play is very beautiful. Very often the churches here have a very high gable wall as a church tower that towers over the nave and in which the bells hang.

 

A very big thank you goes to the KM sponsors Aaron and Tina Dreisigacker and to the Team ME-Speyer.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0